. .

 

Anfahrt BAB kl



Kochel-Ortsbezeichnungen

 

Kochel am See
     
-eine Flächengemeinde auf etwa 80 qkm mit 12 Ortsteilen zwischen 600 bis 1700 m Höhe gelegen.

Der Hauptort liegt direkt am Kochelsee etwa 60 km südlich der bayerischen Landeshauptstadt München, eingebettet zwischen dem Loisach-Kochelsee-Moor und dem südlich des Sees aufsteigenden Herzogstandmassiv, östlich der BAB A95 München – Garmisch-Partenkirchen und an der B 11, die durch den OT Ried südwärts über den Kesselberg nach Walchensee und den OT Einsiedl in die Karwendelregion führt.

Kochel blickt auf eine über 1250-jährige, abwechslungsreiche Entwicklung mit bemerkenswerten Aspekten und Stationen seiner Geschichte, von der Besiedelung über Brauchtum, Heimatliebe,  Kunst, Technik und Wissenschaft hin, bis zum heutigen „Kleinzentrum“ touristischer Prägung.

Die Entwicklung eines Ortes ist vielfältigen Einflüssen ausgesetzt. Sie folgt selten einer gezielten Planung und ist somit eher Spiegelbild unterschiedlicher Steuerung durch Zeitgeist und örtlich bedingte Meinungsbildung.  -  Das trifft auch für Kochel zu.